Infrarottechnologie.

Die Sonne als Vorbild.

Infrarotkabinen Infrarottecnologie Sonnenuntergang am Meer Infrarotstrahlung Luttinger Zirbentherme

Was ist Infrarotstrahlung.

Infrarotstrahlung ist ein Teilbereich des Lichtspektrums. Aus technischer Sicht bezeichnet man als Infrarot den für die Menschen nicht sichtbaren Bereich des Lichts, zwischen 780 Nanometer (nm) und 1 000 000 Nanometer Wellenlänge.

 

Einfacher ausgedrückt - Infrarotstrahlung ist der Teil des Lichts den wir als Wärme wahrnehmen.


Infrarotstrahlung wird in

3 Bereiche eingeteilt.

Kurzwelliges Infrarot (IR-A) 780 nm - 1400 nm

Mittelwelliges Infrarot (IR-B) 1400 nm - 3000 nm

Langwelliges Infrarot (IR-C) 3000 nm - 1 000 000 nm


Grundsätzlich gilt.

Kurzwelliges Infrarot erwärmt den Körper, auf den die Strahlung trifft, wobei die Umgebungsluft nicht erwärmt wird.

 

Sie kennen sicher den Effekt, der sich einstellt, wenn man aus dem Schatten ins Sonnenlicht tritt: Obwohl die Umgebungstemperatur genau gleich geblieben ist, empfinden Sie die Temperatur bei direkter Sonneneinstrahlung als deutlich wärmer. Dieses Phänomen erlaubt z. B. auch das Sonnenbaden im Skiurlaub bei sehr niedrigen Umgebungstemperaturen.

 

Langwellige Infrarotstrahlen erzeugt diese Wirkung nicht, sondern erwärmen die Umgebungsluft. Daher dauert es deutlich länger bis sich ein Wärmeempfinden einstellt.

 

Die menschliche Haut nimmt Infrarotstrahlen unterschiedlicher Wellenlänge auch verschieden auf. Daher ist eine für die jeweilige Anwendung speziell entwickelte und wissenschaftlich fundierte Infrarot-Technologie so wichtig.


Eindringtiefe der IR-Strahlung in die Haut.

Infrarotstrahlung Eindringtiefe in die Haut Schaubild Diagramm Infrarot-ABC

Wir verwenden IR-Vollspektrumstrahler.

Wir verwenden in unseren Produkten ausschließlich INFRAMAGIC® Vollspektrumstrahler.

Diese Infrarotstrahler decken das gesamte Infrarotspektrum ab, und sind dem Sonnenlicht sehr ähnlich.

Die spezielle Kombination von kurz- und mittelwelligem Infrarot erlaubt im Gegensatz zu anderen Infrarotstrahlern, eine für den menschlichen Körper ideale Erwärmung. Die Tiefenwärme erreicht die unteren Hautschichten, in denen feine Blutgefäße verlaufen. Die Wärme wird über den Blutstrom im gesamten Körper verteilt und es werden Körperzonen erreicht, die für so manche Beschwerden verantwortlich sind.


Die Vorteile von Vollspektrumstrahlern.

Vollspektrumstrahlern haben einem hohen Anteil kurz- und mittelwelliger Infrarotstrahlung.

 

Infrarotstrahlung ist physikalisch eine elektromagnetische Wellenstrahlung, die in einer bestimmten Frequenz schwingt. Die kurzwelligen Strahlungsanteile Infrarot 'A' und 'B' haben die Eigenschaft bis zu 5 mm in die Hautschicht einzudringen. In dieser Eindringtiefe werden, eben durch die elektromagnetische Schwingung, auch die in dieser Zone befindlichen Körpermoleküle zum Schwingen angeregt und somit Wärme direkt im Körper erzeugt.

 

Desweiteren führt diese Schwingung dazu, daß eingelagerte Fette und Schadstoffe gelöst und mit dem Schweiß ausgeschieden werden. Die Gefäße erweitern sich, die Durchblutung wird verbessert, die erzeugte Energie mit dem Blutstrom im Körper verteilt.

 

Sichtbar wird dies durch eine Rötung der Haut. Gut erkennbar beim Anlehnen an eine Lattung vor dem Strahler: Wo kein Holz ist haben Sie diese Rötung, wo Holz ist bleibt die Haut blaß.


Therapeutisch wirksam.

Infrarot-A ist der therapeutisch wirksamste Teil der abgestrahlten Energie, wird aber leider von vielen Herstellern vernachlässigt,

Sie wirkt positiv auf rheumatische beschwerden, Arthrosen, Bandscheibenprobleme, Muskelbeschwerden oder Rückenschmerzen.


Seibersdorf geprüft.

Die von uns verwendeten IR-Strahler sind auf dem neuesten Stand der Technolgie.

Wir verwenden ausschließlich Seibersdorf geprüfte Infrarot-Vollspektrumstrahler mit pat. Konterreflektor. Dieser Reflektor bewirkt eine optimale IR-Streuung und verhindert den direkten Blick in die Strahlung (Schutz der Augen).


Keine Vorheizzeiten.

Die Strahler reagieren blitzschnell und sind daher für den Benutzer bequem in der Anwendung.

Es gibt keine Vorheizzeiten, und die Strahler lassen sich stufenlos dimmen.


Lassen Sie sich nicht verheizen.

Klassische Keramikstrahler, die schon seit vielen Jahren verwendet werden und auch noch heute in vielen Kabinen zu finden sind, haben bei uns ausgedient.

Jeder Backofen verwendet diese veraltete Technologie, die man auch heute noch in vielen ‚Low Cost’ und Baumarktkabinen findet, Die deutlich intensivere Abstrahlung wird als kräftig und teilweise unangenehm intensiv wahrgenommen. .


Vorteile unserer Infrarottechnologie.

  • optimales Eindringen der Strahlung in die Haut
  • Wärme erreicht jene Körperzonen von denen die Beschwerden ausgehen
  • schnelles Erreichen des Sauna-Effekts
  • geringe Temperatur (max. 45 °C statt bis zu 100 °C in herkömmlichen Saunen)
  • kein Anstieg der Luftfeuchtigkeit
  • spontane Anwendung ohne Vorheizen der Infrarotkabine möglich - die Strahler liefern sofort 100% Leistung
  • ein positiver Effekt stellt sich bereits bei kurzen Anwendungszeiten ein
  • ausgezeichnete Streuung der abgestrahlten Energie
  • Anpassung der Helligkeit nach persönlichen Vorlieben, bei minimaler Reduktion der IR-A Strahlung
  • geringer Platzbedarf
  • niedrige Anschaffungskosten im Vergleich zu einer Sauna
  • kostengünstiger Betrieb
  • ein Konterreflektor verhindert, dass man direkt in die Strahler schauen kann

Fragen und Antworten.

Sind Infrarot-A Strahlen schädlich?

Nein, Infrarot-A Strahlen sind nicht schädlich. Infrarot-A Strahlen bezeichnen die kurzwelligen Anteile der Strahlung. Die Unterschiede der Wellenlängen bestehen darin, dass die Strahlen unterschiedlich tief in die Haut eindringen, bevor sie absorbiert und in Wärme umgewandelt werden. Allgemein gesagt - je kurzwelliger die Strahlen, desto tiefer gehen sie in die Haut. Infrarot-A hat von den drei Bereichen die stärkste Eindringtiefe.


Warum bringt uns IR-Strahlung ins Schwitzen?

Das Schwitzen ist eine automatische Körperreaktion, die der Kühlung des Körpers durch Verdunstung des Schweißes dienen soll. Diese Reaktion setzt ein, wenn die Körpertemperatur bestimmte Grenzen übersteigt. Die Körpertemperatur wird erhöht, weil mit den Infrarot-Tiefenwärme-Vollspektrumstrahlern die Strahlungswärme nicht in der Luft, sondern erst in der Haut absorbiert wird. So wird der Körper direkt erwärmt. Die „gefühlte Temperatur“ ist demnach deutlich höher als die umgebende Lufttemperatur! Ihr Körper erwärmt sich, und Sie schwitzen.


Wie lange sollte eine Anwendung andauern?

Bei der Anwendung kommt es auf die Reaktion Ihres Körpers an.

Jeder Mensch empfindet die Wärme unterschiedlich.

Empfehlenswert ist eine Dauer von ca. 20-30 Minuten.


Können auch Kinder ein Infrarotkabine nutzen?

Bei Kindern funktioniert die Wärmeempfindung wie bei Erwachsenen.

Sie können ohne Bedenken die Infrarotkabine benutzen.

Natürlich ist eine Infrarotkabine kein Spielplatz. Daher sollten Erwachsene immer ein Auge auf die Kinder haben.